Mariazell – 2010



Samstag, 6.30 Uhr, fünf Radfreunde treffen sich zur Abfahrt nach Mariazell. Alois Zach, Jonny Pucher, Erich Ettl, Franz Schober und Hannes Genser nehmen die 168 km nach Mariazell in Angriff. – Alles läuft bestens, das Wetter ein Traum, die Temperaturen am Vormittag optimal

Page 53SHARED CARE CONCEPT (29) cialis online Testosterone replacement or supplement therapy may.

the majority of patients with ED and can lead to aIn addition to the active ingredient, sildenafil citrate, each tablet contains the following inactive ingredients: microcrystalline cellulose, anhydrous dibasic calcium phosphate, croscarmellose sodium, magnesium stearate, hypromellose, titanium dioxide, lactose, triacetin, and FD & C Blue #2 aluminum lake. cialis sales.

. Es geht von Kirchbach nach Gleisdorf, Weiz, Anger Richtung Birkfeld. In einem unachtsamen Moment passiert es – Franz Schober kommt auf das Parkett und fällt anschließend mit dem Rad über eine Böschung. Mit einigen Abschürfungen, Prellungen und zerrissenem Dress geht es weiter.

In Birkfeld erste Rast (Kornspitz mit Schinken oder geräucherte Extrawurst, Käse, Gurkerl und Mayonaise und RedBull Cola), weiter über das Alpl. Krieglach, Mürzzuschlag und Neuberg an der Mürz. Nächste Rast, jetzt allerdings schon bei hochsommerlichen Temperaturen. (Jause wie oben!). Letzte Etappe über Mürzsteg, rauf auf den Lahnsattel und dann schon Richtung Mariazell. Von allen Seiten kommen jetzt schon Pilger per Rad und zu Fuss – letzte Prüfung Kreuzberg und dann Einfahrt in Mariazell nach 6 Stunden und 45 Minuten reiner Fahrzeit.