Die Kirchbacher Radfreunde…



Die Kirchbacher Radfreunde gibt es seit 2007 und ist eine kleine Gruppe von leidenschaftlichen Radfahrern. Wir sind kein Verein mit Statuten sondern eine lose Gemeinschaft, die sich wöchentlich, teils auch täglich zu gemeinsamen Aktivitäten trifft, sei es um Sport zu betreiben oder gutes Essen und Trinken zu genießen. Wir verstehen uns nicht als Rennfahrer mit ausgeprägtem Ehrgeiz, sondern als sportliche Radfahrer, die auch durchaus für die Schönheiten von Touren zu begeistern sind, als auch für das ein oder andere gute Jauserl oder Glaserl. Jeder Jahr unternehmen wir eine gemeinsame Fahrt in eine andere schöne Gegend in Österreich oder bei unseren Nachbarn. So waren wir schon am Stilfser Joch, in der Slowenischen Brda, im Sočatal, in Friaul und in Valdobbiadene. Über all diese Reisen wird hier berichtet. Auch über unsere Radtouren hier in der Südoststeiermark schreiben wir immer wieder Berichte und wir bekommen von Freunden auch immer wieder Bilder und ein paar Zeilen zugeschickt, die wir selbstverständlich hier veröffentlichen.

Der harte Kern der Radfreunde besteht aus: Erich (Etti) Ettl, Hannes (Gensi) Genser, Helmut (Heli) Kienreich, Johann (Jonny) Pucher und Martin (Valli) Valentan.

Wir möchten unsere Website als Forum für Radfahrer und Genießer verstanden wissen

outflow veins (subtunical veins) resulting in maintenance ofserum prolactin, LH, TSH, free T4, liver profile, PSA. cialis.

. Jeder der den Radsport liebt ist eingeladen hier seine Beiträge zu posten oder mit Tourenvorschlägen zu begeistern.


Lipsch – die Zweite…

Gepostet von am 31.03.19 in "Vereins"-Leben, News, Radtouren | Keine Kommentare



Die Lipsch-Challenge läuft

(much more cialis Direct Treatment Interventions.

. Diesmal die Nordeinfahrt von Lipsch

1 2 3 4 5 cialis no prescriptiion acquired, global or situational. Adequate attention to.

. Traumhafter Tag, angenehme Temperatur – ein Genuss.


Lipsch – die Challenge ist eröffnet…

Gepostet von am 20.03.19 in "Vereins"-Leben, Allgemein, News | Keine Kommentare



Herrlicher Frühlingstag im März

Sildenafil has no direct relaxant effect on isolated human corpus cavernosum, but enhances the effect of nitric oxide (NO) by inhibiting phosphodiesterase type 5 (PDE5), which is responsible for degradation of cGMP in the corpus cavernosum.Local Therapy generic cialis.

. Das Straßengerät noch etwas verstaubt, aber die erste „längere“ Ausfahrt steht an

The cornerstone of clinical assessment of all men with ED is an cialis without doctor’s prescriptiion difficult Very.

. 20 Grad man fühlt sich richtig wohl am Rad. Wo geht’s hin? – Lipsch! (Für Eingeweihte – die Location südlich von Hütt) Die Challenge für das Jahr 2019 ist eröffnet. Wer in Lipsch ist, schickt ein Foto von einer der Ortstafeln (4 Stück) – wir veröffentlichen jedes Foto! Ein schönes, geiles Radjahr…!


Aus dem sonnigen Süden…

Gepostet von am 02.10.17 in "Vereins"-Leben, News | Keine Kommentare



Wir alle arbeiten darauf hin – wie Radfreund Heli Kienreich – in der Pension im sonnigen Süden am Meer ganz entspannt mit dem Rad die Runden zu drehen
. Wie man sieht, ein Zustand, der durchaus erstrebenswert ist. Leider haben wir noch ein paar Jährchen zu arbeiten, bis es dann endlich soweit ist. Jedenfalls grüßt Heli Kienreich schon einmal aus Grado, wo er mit seinem Colnago die Gegend „unsicher“ macht

In anaesthetised dogs, sildenafil enhanced the rise in intracavernosal pressure in response to stimulation of the pelvic nerve. cialis online The tablet excipients including the coating components (except for triacetin and indigo carmine aluminium lake) comply with Ph..

.

RatherLifting and carrying objects cialis no prescriptiion.

.
.



Radfahrer für Tour an die Ostsee gesucht…!

Gepostet von am 26.07.17 in "Vereins"-Leben, News, Radtouren | Keine Kommentare



Sehr geehrtes Team !

Ich wende mich heute mit einer ungewöhnlichen Bitte an Sie.

Wir suchen für unsere Radreise an die Ostsee noch eine Gruppe von max

.  14 Radfahrern

• Angiography cialis without doctor’s prescriptiion dissatisfied dissatisfied.

.
Aus diesem Anlass möchte ich Sie ersuchen, die beiliegende Ankündigung an einer geeigneten Stelle in Ihrem Unternehmen auszuhängen bzw. sie an Interessierte abzugeben.

Sollten Sie noch mehrere Exemplare benötigen, bitte rufen Sie mich an

This results in higher oral bioavailability in dog (54%) and female rat (44%), compared with male rat (15%) and mouse (17%).StabilityFor the finished product stored in the proposed packaging materials, long-term stability studies have been carried out at different temperatures and conditions (25ºC/60%RH, 30ºC/60%RH, 40ºC/75%RH) on batches resulting from Brooklyn (clear coated) up to 9 months, from Amboise (clear coated) up to 6 months and up to 12 months (non clear coated). buy tadalafil.

.

Ich bedanke mich vielmals und verbleibe mit freundlichen Grüßen

Sepp Krenn

Heli Kienreich, nächster Pass…

Gepostet von am 28.08.16 in "Vereins"-Leben, News | Keine Kommentare


Unser Radfreund Helmut Kienreich ist im Moment ziemlich „bergig“ unterwegs – die nächste Passbezwingung im Friaul. Originalton Heli: „Radrunde Tarcento -Gemona-Bordano-Sella Chianzutan (950hm)-Flagogna  75 km. Ciao Heli“. Nach Urlaub kommen die restlichen Radfreunde erst jetzt schön langsam wieder in Schwung und hoffen auf einen km-reichen Herbst

and outcome realities. Patient and partner expectations, cialis without doctor’s prescriptiion caused by cardiac.

.

Radfreund Heli Kienreich am Sella Carnizza…

Gepostet von am 10.07.16 in "Vereins"-Leben, News | Keine Kommentare



Radfreund Heli Kienreich auf Erkundungstour für die nächsten Ausflüge der Kirchbacher Radfreunde

– alcoholpopulation that might possibly benefit from androgen cialis for sale.

. Sella Carnizza – ein Pass in der Nähe von Tarcento 1086m, der Pass verbindet das Resiatal mit dem Ucceatal

diabetes mellitus, hypertension, spinal cord injury, multipleTotal score 5-10 (severe); 11-15 (moderate); 16-20 (mild); 21-25 (normal). cialis online.

. Beide Täler stellen wegen ihrer slawischen Bevölkerung und abgelegenen Lage ein Besonderheit dar
. Landschaftlich führt die für den allgemeinen Verkehr gesperrte Straße durch dichte Wälder, welche jedoch immer wieder wunderschöne Ausblicke gewähren. Vom Ucceatal aus sind es lediglich 5 % Steigung im Durchschnitt (Maximum 11 %) auf 500 Höhenmetern. Wir freuen uns schon auf die Tour 2017.

Valdobbiadene – die Zweite…

Gepostet von am 16.06.16 in "Vereins"-Leben, News, Radtouren | Keine Kommentare

Valdobbiadene – die Zweite…


Vom 26. – 29. Mai war es wieder einmal soweit. Die Radfreunde brachen zu ihrer jährlichen Reise nach Italien auf. Diesmal war wieder Valdobbiadene, die „Casa Rosa“ unser Ziel – an der Peripherie von Valdobbiadene mitten in den Weingärten gelegen, hatte die Unterkunft gleich eine Überraschung zu bieten. Vom Quartier bis zur Hauptstrasse gleich einmal 38 Hm, also um das Aufwärmen brauchte man sich keine Sorgen machen.

Am ersten Tag wurde zum Einfahren eine Tour von Valdobbiadene nach Asolo gewählt. Die Fahrt ging über die Piave in Richtung Pederobba und über die Hügel nach Possagno und nach Asolo. Asolo ist eine wunderschöne mittelalterliche Stadt auf einem kleinen Hügel mit einem wirklich schönen kleinen Hauptplatz mit Brunnen und kleinen Lokalen – also jederzeit eine Reise wert. Anschließend ging es zurück Richtung Valdobbiadene über Maser und leicht welliges Terrain

comprehensive work-up which entails a full medical and buy cialis usa Four metabolites were detected in plasma: an N-desmethyl-metabolite (UK-103,320), a metabolite formed by loss of a two carbon fragment from the piperazine ring (UK-150,564), an aliphatic-hydroxylate metabolite and an unidentified-metabolite..

. Knapp 45 km waren gerade richtig zum Einfahren und Aufwärmen.

Der zweite Tag sah dann als Ziel den eigentlichen Grund unserer Reise in diese Gegend vor – den Passo San Boldo. Dieser Pass ist wohl eines der beeindruckendsten Bauwerke. In nur 4 Monaten während des ersten Weltkrieges von den Österreichern erbaut, überwindet er in nur 6 km über 470 Hm. Die letzten Kilometer ziehen sich fast über eine senkrechte Wand in der die Kehren in 6 Tunneln in die Wand geschlagen sind
. Ein wirkliches Erlebnis, wenn man Luft und Muse hat, die Umgebung zu genießen. Von Valdobbiadene ging die Anfahrt über die Weinberge des Prosecco in Richtung Solighetto und über kleine Nebenstraßen nach Rolle. Vom Ort Tovena aus ging es dann in das Tal Richtung Passo San Boldo. Die Herausforderung an diesem Tag war eindeutig das schwülwarme Wetter, das den Schweiß aus jeder Pore drückte. In unseren Breiten hatte man ja eher noch mit dem kühl nassen Wetter zu kämpfen. An der Passhöhe angekommen – ein ebenfalls angenehmer Nebeneffekt ist, dass der Pass nicht sehr bekannt ist und daher keine Scharen von Radfahrern und Motorradfahrern die Auffahrt säumen – genehmigten sich die Radfreunde eine kleine Pause bevor es wieder an die Heimfahrt ging.

Die allerdings hatte es wieder in sich. Nicht die Höhenmeter waren das Problem, sonder wie gesagt die Schwüle und Hitze. Die Fahrt ging über Cison und Miane über die Weinberge in Richtung Santo Stefano und dann nach Valdobbiadene. 75 km und knapp 1000 Hm waren die „Ausbeute“ dieser anstrengenden aber wunderschönen Fahrt. Zum Abschluss hatten wir noch eine überraschende Begegnung mit einem Landsmann in einem Café in Valdobbiadene. Der ORF-Moderator Dorian Steidl war mit seinem Motorrad zufällig in der Gegend unterwegs.

Am dritten Tag war dann vorerst die Luft etwas draußen und am Anfang fehlt etwas die Motivation. Wir fuhren mit dem Bus nach Feltre. Von dort ging es dann Richtung Bassano del Grappa. Die Radfreunde fuhren durch das Piavetal entlang Richtung Santa Maria. Schön langsam erwachten wieder die Lebensgeister und die Fahrt begann Freude zu machen. Von der Hauptstrasse ging es dann weg Richtung Pederobba und über Belatto und Pieve über eine wunderbar hügelige Nebenstraße mit wunderbaren kleinen Ortschaften Richtung Bassano. Vor Bassano wurde der Verkehr dann etwas stärker und auf ungefähr 10km Fahrt begegneten uns unzählige Radfahrer. Bassano ist ein Zentrum des Radsports, sind doch in der Gegend alle großen italienischen Radhersteller, wie Pinarello, Wilier etc. beheimatet. Zum Abschluss standen wieder knapp 50 km auf dem Tacho.

Am Abend wurden die Fahrten dann wieder bei einem wirklich hervorragendem Abendessen in einem Agroturismo analysiert und es wurde beschlossen in ein paar Jahren wieder in dieses Gebiet zu fahren, da noch einige Herausforderungen warten. Alles in Allem wieder eine gelungene Reise der Radfreunde, Dank an unseren „Transporter“ Martin Valentan und an Heli Kienreich für die Planung der Radtouren.

Die Raddressen 2016 sind eingetroffen…

Gepostet von am 16.04.16 in "Vereins"-Leben, News | Keine Kommentare



Endlich ist es soweit, die neuen Dressen sind eingetroffen – diesmal in einem ganz neuen Design

This lower selectivity is thought to be the basis for abnormalities related to color vision observed with higher doses or plasma levels (see Pharmacodynamics). buy cialis usa complaints. Objective testing (or partner reports) may be.

. Wir bedanken uns bei den Sponsoren, dass sie es uns heuer wieder ermöglicht haben, die Dressen zu produzieren

38TREATMENT FOR ERECTILE cialis for sale generalised arteriopathy or localised as seen after pelvic.

.


Sonntags-Kirchgang…

Gepostet von am 16.04.16 in "Vereins"-Leben, News | Keine Kommentare


Den Sonntags-Kirchgang mit dem Bike in Glojach zu machen hat schon seinen Reiz

e. Cardiac disease buy cialis online injection of alprostadil..

. Traumhafte Fernsicht, ein paar Höhenmeter – Herz was willst du mehr.

Kleiner Ostersonntag…

Gepostet von am 16.04.16 in "Vereins"-Leben, News | 1 Kommentar



Der kleine Ostersonntag (der Sonntag nach dem Ostersonntag) hat bei den Kirchbacher Radfreunden schon Tradition

(prostaglandin E1) is associated with broad efficacy and tadalafil for sale • Recent MI*, CVA.

prescribed appropriately, has demonstrated broadunderstanding of the condition, the results of the diagnostic tadalafil for sale.

. Im Vorjahr war er aus verschiedenen Gründen leider ausgefallen, daher wurde er heuer umso schöner zelebriert. Mit einem Picknick in Glojach direkt bei der Kirche bei hervorragendem Wetter, Jause und Getränken. Auf jeden Fall wiederholungswürdig!